Wenn der Frühling kommt…

… dann schick ich Dir Tulpen aus Sachsenwaldau. Klingt erst einmal komisch, aber so sollte es werden dieses Jahr. Denn rund um die Tulpenzwiebel entstand in jüngster Zeit im Sozialtherapeutischen Zentrum Sachsenwaldau von fördern & wohnen (f & w) eine kreativkaritative
Wertschöpfungskette, die von der Corona-Epidemie zwar etwas ausgebremst, aber nicht komplett gestoppt wurde.
Die wichtigen Stationen der Kette sind schnell beschrieben: Im Herbst erhielt die Einrichtung in Sachsenwaldau rund 500 Tulpenzwiebeln von der Hilfsorganisation „Tulpen für Brot“. Die Bewohner pflanzten und pflegten diese den Winter hindurch auf dem weiten Areal des ehemaligen Gutshauses.
Im Frühjahr, wenn die beliebten Liliengewächse dann ihre ganze Blütenpracht zeigen, sollten die Nachbarn aus Ohe, Schönningstedt, Reinbek Gelegenheit haben, sich ihren Frühlingsstrauß direkt vor Ort zusammenzustellen. Gegen einen gewissen Obolus, der zu einem kleinen Teil die Kosten bei „Tulpen für Brot“ deckt und zum großen Teil Welthungerhilfe-Projekte wie „Schulspeisung für Burundi“ zugutekommt.
So war es geplant. Dann kam Corona. Im Zuge des Lockdowns musste zunächst der öffentliche Zugang zu Sachsenwaldau eingeschränkt; später ganz eingestellt werden. Was richtig und wichtig war. Es bedeutete aber auch: Kein Tulpenschnitt durch freundliche Nachbarn. Keine Tulpensträuße in Oher und Schönningstedter Vasen. Keine Erlöse für die Welthungerhilfe. In dieser Situation sprangen viele f & W-Mitarbeiter ein, die zahlreiche Tulpen für sich und ihren Freundeskreis erwarben. Weitere Tulpen wurden am Oher Kiosk auf- und ausgestellt, mit der Bitte um eine Spende. Am Ende durfte sich die Welthungerhilfe doch noch über Erlöse in Höhe von 250 EUR freuen.
Tausend rote, tausend gelbe, alle wünschen dir dasselbe…
Trotzdem fehlt dieses Jahr etwas. Die gemeinsame Freude an der gelungenen Aktion. Das gemeinsame Schneiden der Tulpen in den Blumenbeeten von Sachsenwaldau. Aber das holen wir nächstes Jahr nach. Versprochen. Bis dahin hoffen wir durch eine zusätzliche
Postkartenverkaufsaktion mit Bildern über Pflanzung und Ernte der Tulpen weitere Einnahmen zu erzielen. Wir freuen uns auf Sie.
S abine Engel, Teamleiterin Fähigkeit und Fertigkeit fördern und wohnen,

Sozialtherapeutisches Zentrum Sachsenwaldau
Sachsenwaldau 8, 21465 Reinbek
Tel.: +49 41 04 – 97 13 28, Fax: +49 41 04 – 97 13 70
sabine.engel@foerdernundwohnen.de, http://www.foerdernundwohnen.de

Privacy Policy Settings