Aus der Arbeit des Kirchengemeinderates 2019-10

Liebe Gemeinde,
was uns noch in meinem letzten Bericht mit gemischten Gefühlen auf der Seele gelegen hat, der Abschied von unserem Pastor Kleinhempel, ist nun Realität. Mit einem sehr würdigen und berührenden Gottesdienst und einem ausgesprochen fröhlichen, sommerlich-bunten Fest anschließend auf dem Gelände um die Ansgarkirche wurde Pastor Kleinhempel an Pfingsten dankbar und würdig von unserer Gemeinde verabschiedet.
Zuvor haben wir uns zu unserer letzten Sitzung am 04.06. getroffen und letzte dringliche Fragen vor der Sommerpause besprochen und nötige Entschlüsse gefasst.
Wie Sie vielleicht bereits bemerkt haben, haben wir umfangreiche Malerarbeiten für unser Gemeindehaus und die Oher Kirche beschlossen und in Auftrag gegeben. In der Michaeliskirche zu Ohe werden außerdem die Stolperfallen im Vorraum beseitigt und das Parkett instandgesetzt.
Wir haben Herrn Allmeling gebeten, sich über das neu eingerichtete Beschaffungsportal des Kirchenkreises zu informieren und zwei Stühle zur Probe zu bestellen( Sie erinnern sich, auf der vorangegangenen Sitzung haben wir die Anschaffung von 50 neuen Stühlen beschlossen weil die alten Klappstühle nicht mehr sicher genug sind.)
An dieser Stelle möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass der Gemeindeausflug auch im kommenden Jahr von Brigitte Kammin und Susanne Reimann organisiert wird. Besorgte Anfragen hierzu hatten den KGR erreicht, Unsicherheiten über die Zukunft des Gemeindeausfluges sollten damit beseitigt sein.
Da es definitiv unsere letzte Sitzung mit unserem langjährigen Vorsitzenden Pastor Kleinhempel war, beschlossen wir den Abend mit einem geselligen Beisammensein.
Ja, und nun hat eine neue Ära begonnen, d.h. wir haben im Moment was unseren Pastor betrifft eine, wie wir finden, hervorragende Zwischenlösung mit Pastor Stefan Ritthaler aus Neuschönningstedt!
Einige von Ihnen konnten Pastor Ritthaler schon in den Gottesdiensten erleben und wir sind sehr dankbar, dass er für die Zeit bis zur Neubesetzung der Pastorenstelle unsere Gemeinde mitbetreut.
Unsere erste Sitzung in neuer Besetzung fand am 03.09. statt. Die personelle Veränderung erforderte die Neuwahl von Vorsitzendem und stellvertretendem Vorsitzenden, beide Wahlgänge verliefen einmütig. Dieter Bock ist unser neuer Vorsitzender, der sich damit noch mehr Planungsarbeit auf 9 die Schultern geladen hat, wie er ohnehin schon als stellvertretender Vorsitzender zu tragen hatte. Das Engagement von Dieter Bock nötigt uns den allergrößten Respekt ab! Stellvertreter ist Pastor Ritthaler, beide sind von Anfang an ganz offensichtlich ein hervorragendes Team. So können wir die Zeit bis zur Neubesetzung ganz gelassen entgegensehen.
Pastor Ritthaler informierte uns über den Entwicklungsstand der regionalen Jugendarbeit. Es gibt bereits die Bewerbung eines Diakons für die geplante Stelle was beruhigend ist, aber dennoch wird es noch etwas dauern, bis diese Form der Jugendarbeit anläuft. Finanzierung und einige Kriterien müssen noch geprüft und beschlossen werden-von immerhin drei Gemeinden!
Wie Ihnen möglicherweise nicht entgangen ist, beabsichtigte die Stadt Reinbek, Glascontainer auf dem Parkplatz vor der Schönningstedter Kirche aufzustellen. Frau Umlauff und Herr Bock haben sich daraufhin schriftlich an die Stadt gewandt, um unseren Protest gegen diese Planung vorzubringen. In der Sache hat sich derzeit noch nichts ergeben, aber unser Einspruch kam auf jeden Fall fristgerecht. Wir halten den Standort vor der Kirche aus vielen Gründen für völlig ungeeignet!
Auch Gemeindearbeit war ein Beratungsthema auf dieser Sitzung.
Viele „eingefahrene“ Gleise müssen nun neu organisiert werden. So haben wir überlegt, wie und mit wem der Umzug zum Erntedank in diesem Jahr stattfindet. Eins ist sicher: der Umzug durch Ohe und Schönningstedt findet wie in jedem Jahr statt! Auch die Durchführung
des Krippenspiels im Kindergottesdienst an Heiligabend benötigte einige Überlegungen.
Verschiedene Möglichkeiten haben wir besprochen, nun warten wir die entsprechenden Zusagen ab-noch ist ein bisschen Zeit!
Herr Allmeling hat uns informiert, dass wir ein Datenschutzkonzept benötigen. Wir haben Ihn gebeten, mit einer entsprechenden Firma, die Schulungen anbietet, Kontakt aufzunehmen.
Wir sind gespannt, aber auch zuversichtlich, wie es mit unserer Gemeinde weitergeht, ich werde Sie wie gewohnt auf dem Laufenden halten!
Für das letzte Quartal 2019 und darüber hinaus wünsche ich uns allen eine gute Zeit und das nötige Vertrauen, dass eine Neubesetzung unserer Pastorenstelle nicht mehr allzu fern ist.
In diesem Sinne grüße ich Sie alle ganz herzlich
Ihre Felicitas Keerl

Privacy Policy Settings