Sommer

Sommer

Plötzlich sieht alles ganz anders aus rund um die Kirche und das Gemeindehaus in Schönningstedt. Freude für die Augen, Genuss für die Nase, Wohltat für die Seele – das sind die Rosen und der Lavendel, die seit ein paar Wochen dort stehen und schon Wurzeln schlagen. Rosa Rosenblüten inmitten violetter Lavendelsträucher. Eine großzügige Spende hat das möglich gemacht. Der Kirchenvorstand und ich sind dem Spender, der nicht genannt werden möchte, sehr dankbar. Er ermöglicht uns eine „Rosenkirche“ und Oase für die Sinne zu sein. Dankbar sind wir auch der Firma Kitschke, die in Zusammenarbeit mit unserer Küsterin Kerstin Lege das Vorhaben in die Tat umgesetzt hat. Gärtnermeister Peter, unser ehemaliger Kirchgärtner, stand dabei mit seinem Rat und seiner Erfahrung hilfreich zur Seite. Die neue Bepflanzung wird mehr Pflege brau-chen, aber auch Wunderbares dem Betrachter und „Beriecher“ schenken.
Und noch mehr: Vielleicht erinnert uns der Duft von Rosen und Lavendel an den Zuspruch des

Paulus:
„…Wir sind für Gott ein Wohlgeruch Christi…“.
Wenn wir zwischen den Beeten hindurch schlendern oder auf einer Bank im Kirchgarten sitzen, können wir ihn hoffentlich in uns aufnehmen und einsaugen
wie den Duft der Rosen.

Die volle Rose
Friedrich Rückert (1788-1866)
Die volle Rose glüht so rein
in sich beschlossen.
In Duft ist ihr Gemüt,
in Licht ihr Geist gegossen.
Wer sich in sie vertieft,
der sieht vollendet ganz
die Schöpfung,
und es trieft die Welt
von Gottes Glanz

Schreibe einen Kommentar