Sonntagsglocken

Die Sonntagsglocken gehen
über die Lande hin,
geheim wie Geisterwehen
bezaubern sie den Sinn.
Und weithin liegt ein Schweigen
voll süßer Traulichkeit.
Die Ähren nur sich neigen
In flüsterndem Geleit.
Und still die Bäume stehen
beglückten Träumern gleich,
als müßt ein Wunder geschehen,
so schön und groß und reich.
„Es muß ein Wunder geschehen!“
Bebt’s freudig durch den Sinn.
Die Sonntagsglocken gehen
Ueber die Lande hin.
Johannes Rothensteiner
(aus dem Gedichtband „Indianersommer“
Erschienen 1905 in St. Louis, Missouri/USA)