Wir stellen Ehrenamtliche unserer Kirchengemeinde vor


Wir stellen Menschen vor, die sich im Hintergrund ehrenamtlich für
unsere Kirchengemeinde einsetzen.
Diesmal: Dieter Umlauff
Dieter Umlauff ist Diplom
Ingenieur für
Elektrotechnik und
inzwischen seit zwei
Jahren Rentner. Er
gestaltet seit September
2012 unseren
Gemeindebrief. Diese
Aufgabe übernahm er von
Traudl Bentz, die viele
Jahre diese ehrenamtliche
Arbeit wahrnahm.

Pastor Kleinhempel: Dieter, du hast diese Aufgabe vor fast vier
Jahren übernommen, was reizt dich und was ist das Besondere daran?
Dieter Umlauff: Informationen, die ich über das Kirchenbüro erhalte
und Beiträge, die von Gemeindemitgliedern geschrieben wurden,
werden durch mich in die „Form Gemeindebrief“ gebracht. Ein Layout
entsteht. Das bedeutet, dass ich die Texte und Bilder in eine
einheitliche, passende und für die Leser übersichtliche Anordnung
bringe und formatiere. Texte, die mir geschickt werden, verändere ich
aber niemals inhaltlich. Eingesendete Fotos müssen gelegentlich
reduziert werden, damit sie in unser kleines A5-Format passen
Pastor Kleinhempel: Aber du machst ja selber auch Bilder und fügst
die ein. Es ist immer wieder sehr schön, wenn ein Bild oder Foto auf
einen Text hinweist oder sozusagen einen Faden spinnt.
Dieter Umlauff: Ja, das stimmt, denn Bilder sagen oftmals vielmehr
aus als Worte. Außerdem wäre nur Text für die Leser nicht so
ansprechend.
Pastor Kleinhempel: Wo siehst du deine besonderen Stärken bei der
Gestaltung?
Dieter Umlauff: Es ist schon eine kreative Aufgabe und das macht mir
Freude. Durch meine frühere Arbeit in der Datenverarbeitung war ich
mit redaktionellen Themen bereits vertraut und über die Nordkirche
konnte ich auch Seminare zur Gestaltung von Gemeindebriefen
besuchen. Das waren sehr nützliche Anregungen. Die Arbeit mit dem
Computer macht mir Spaß, so dass ich auch in meiner Freizeit gerne
etwas in der Richtung mache.
Es ist wichtig, die Texte mit Elementen aufzulockern. Das sind dann
zum Beispiel Bilder oder Gedichte, die ich im Internet finde. Dabei
muss ich auch immer wieder auf die Rechte zur Veröffentlichung
achten. Dafür schreibe ich dann ab und zu mal eine Email und hole mir
die Genehmigung des jeweiligen Autors.
Pastor Kleinhempel: Bekommst du Resonanz nachdem so ein
Gemeindebrief verteilt ist?
Dieter Umlauff: Eigentlich eher selten. Bisher kamen Anregungen aus
dem Redaktionskreis oder dem Kirchenbüro. Ich würde mich freuen
und fände es auch interessant, wenn Rückmeldungen oder auch gerne
neue Beiträge aus der Gemeinde kämen.
Pastor Kleinhempel: Vielen Dank, lieber Dieter für die Wahrnehmung
deiner Aufgabe und dieses Gespräch.
Das Gespräch führte Pastor Benedikt Kleinhempel.