Flüchtlinge bringen den Kirchgarten in Ohe auf Vordermann


Der Kirchgarten in Ohe wurde in den letzten Monaten aufgrund akuten Personalmangels ziemlich stiefmütterlich behandelt.rasen2016
Dieser Aufgabe haben sich zwei junge Flüchtlinge, Ahmed und Sherko, Schüler der Reinbeker Sprachschule „Zwischentöne“, angenommen.
Mit großem Einsatz brachten sie den Garten an einem heißen Tag im August wieder in eine ansprechende Form. Nicht nur der Rasen wurde gemäht, auch die Hecke bekam einen Formschnitt und der völlig zugewachsene Durchgang zur Toilette und zum Schuppen hinter der Kirche wurde wieder begehbar gemacht. Mit Rasenmäher und Heckenschere, mit Astschere und Rechen gingen die Beiden dreieinhalb Stunden zu Werk.
gaertner2016Zum Schluss wurde der gesamte Grünschnitt zusammengefegt, die Wege wurden gekehrt und sogar den Schacht unter dem Rost am Eingang der Kirche wurde gesäubert. Pausen mochten Ahmed und Sherko nicht einlegen, am liebsten hätten sie auch noch das Unkraut aus den Ritzen der Gehwege gekratzt – es erforderte einige Überredungskünste, die Beiden zum Aufhören zu überreden. Erst die Zusage, dass diese Aktion sicher wiederholt werden kann, brachte sie dazu, ihren Fleiß zu beenden.
Wenn das nicht ein vielversprechender Weg zur Integration ist! Wir bedanken uns bei Sherko und Ahmed für ihren großartigen Einsatz!
Felicitas Keerl