Aus der Arbeit des Kirchengemeinderates 17.02.2018

Aus der Arbeit des Kirchengemeinderates
Liebe Gemeinde,
das neue Jahr hat schon längst begonnen, aber ich schaue in meinem Bericht noch einmal zurück in das Jahr 2017.
Im September war unsere Hauptaufgebe die Wahl der Synodalen in die Kirchenkreissynode. Bei dieser Wahl waren 6 Stimmberechtigte anwesend, gewählt wurden a) die Gemeinde-Synodalen, b) die Pastoren-Synodalen, c) die Mitarbeiter-Synodalen und d) die Werke-Synodalen.
Damit wird sichergestellt, dass aus allen Bereichen der kirchlichen Mitarbeiter Vertreter in die Synode gewählt werden. So werden die verschiedenen Interessen optimal vertreten.
Sitzungsleitender war während der Wahl Dieter Bock.
Der KGR hat außerdem, nun wieder unter der Leitung von Pastor Kleinhempel die Termine für die nächste Baubegehung und für die KGR-Sitzungen 2018 festgelegt.
Im Oktober standen die Vorbereitung des Haushaltsplanes 2018 auf unserer Tagesordnung, außerdem die bauliche und finanzielle Situation der Kirchengemeinde und die Pfarrstellenentwicklung in der Region.
Kerstin Lege hat uns über anstehende Reparatur,- und Sanierungsarbeiten informiert, soweit sie schon vor der Baubegehung auffällig waren. Wir haben überlegt, welche Maßnahmen dringlich sein könnten. Wie wir langfristig die Unterhaltung der Bauten unserer Gemeinde sichern können, war eine weitere Überlegung. Wir haben uns entschieden, diese Fragen mit einem Berater zu erörtern, denn die Gebäude sind der kritische Punkt in unserer Finanzplanung.
Pastor Kleinhempel hat uns berichtet, dass der Kirchenkreis-Ost beschlossen hat, die Pfarrstelle in Neuschönningstedt, die nach der Pensionierung von Pastor Paul vakant wird, neu besetzt wird. Unsere Gemeinde bleibt vermutlich so mitgliedsstark, dass unsere halbe Pfarrstelle wohl nicht gefährdet ist.
An den Bäumen im Pastoratsgarten hat der Sturm im Herbst arge Schäden angerichtet. Außerdem mussten die Baumkronen gesichert werden. Für drei Bäume sollte eine Fällgenehmigung beantragt werden. Auch das haben wir in die Wege geleitet und die entsprechende Firma beauftragt.

Im November haben wir dann ausgiebig über das Ergebnis der Baubegehung beraten. Malte Allmeling und Frau Lege waren während der Begehung anwesend. Malte Allmeling hat die festgestellten Schäden akribisch fotografiert, eine Super-Idee! So konnten wir uns wirklich ein gutes Bild davon machen, was saniert oder repariert werden muss. Wie genau die Betonteile der Gebäude saniert werden können, das sollte von der Firma Meyer Bau begutachtet werden. Zum guten Schluss gab es noch die erfreuliche Mitteilung von Dieter Bock, dass wir für 2016 im Nachhinein noch eine Sonderzuweisung von 3.408€ bekämen. Natürlich geben wir das Geld nicht umgehend aus, er wird unserer allgemeinen Ausgleichszulage
zugeführt!
Und damit komme ich schon zu unserer letzten KGR-Sitzung 2017.
Ich habe versucht, mich diesmal etwas kürzer zu fassen, denn schließlich war über vier Sitzungen zu berichten!
Das Schwergewicht in unserer Tagesordnung war der Haushaltsplan 2018, den Dieter Bock nicht nur absolut verständlich aufbereitet hat, sondern uns auch perfekt erläuterte. Ich bewundere Dieter zutiefst dafür, wie er diesem Zahlenwerk immer wieder eine für uns nachvollziehbare Struktur abringt! Wir haben den Haushaltsplan gründlich diskutiert und dann beschlossen! Unsere Finanzen sind durchaus (noch) in Ordnung!
Über anstehende Projekte 2018 in der Gemeinde haben wir auch gesprochen, u.a. unsere Beteiligung an den Reinbeker Kulturtagen 2018.
Sabine Axthelm hat uns ihren Plan für die freien Kollekten 2018 vorgelegt, den wir dann auch so beschlossen haben. Bei den freien Kollekten können wir selbst entscheiden, welcher Vereinigung oder welchem Projekt wir das eingesammelte Geld zukommen lassen.
Wie immer ließen wir unsere letzte Sitzung im Jahr mit  einem Becher Feuerzangenbowle ausklingen, was uns ein paar gesellige und gemütliche Momente bescherte.
Damit schließe ich die Berichte über unsere Arbeit 2017 ab und freue mich darauf, Ihnen auch 2018 davon berichten zu können, was der KGR eigentlich so alles beschließt, bespricht und berät.
Ein buntes Frühjahr wünsche ich Ihnen allen!
Herzlichst Ihre Felicitas Keerl